Aktive Tierhilfe durch Villarrica Protector
Espanol
German

HomeDia-ShowZiele des VereinsWir suchen ein ZuhauseVermittelte TiereNewsFlohmarktWie kann ich helfenWie werde ich MitgliedSpendenKassenbuchWir sagen DankeTieraerzteParaguays TierweltPrivate TieranzeigenGaestebuchKontaktImpressumLinks
Weitere Seiten: 1 2 3 4 5

19.01.2016
Da unsere Seite sabotiert wurde und wir keinen Zugriff mehr hatten, konnten wir in letzter Zeit keine Neuigkeiten mehr veröffentlichen. Wir bitten um Verständnis und tun unser Möglichtes, das es nicht wieder vor kommt!


Aktuelles finden Sie jederzeit auf Facebook unter Villarrica Protector.

Am 12. Januar 2014 findet der 50. Flohmarkt im Hotel Paraiso zu Gunsten der Tiere statt! Es gibt Lifemusik und viele Preise zu gewinnen. Wir freuen uns alle über eine Ihren Besuch!
Wir danken allen, die unsere Tierhilfe unterstützen.
Ein besonderer Dank geht an Diego Herero vom Supermarkt Herero, der uns zukünftig regelmäßig mit Hunderfutter, Reis und Milchpulver unterstützt.
Villarrica Protector wünscht allen Lesern und Tiefreunden ein erfolgreiches Jahr 2014!

Dezember 2013

Aus gesundheitlichen Gründen kann Frau Karin Pöllinger keine Sachspenden für unsere Tiere in Deutschland sammeln. Wir danken Frau Pöllinger für ihre jahrelange und wertvolle Hilfe und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

Sollte jemand Interesse haben, Frau Pöllingers Arbeit zu übernehmen, würden wir uns sehr freuen.

24.08.2013
Zur Zeit befinden sich 60 Welpen in unserer Pflege, die teilweise schon vermittelt werden können. Wir haben alle Hände voll zu tun, die Kleinen zu pflegen.Wer einem jungen Hund ein neues Heim geben möchte, melde sich bitte bei uns. Die Tiere sind kostenlos und können später zu einem Sonderpreis kastriert werden.

Wir bekamen auch vor 14 Tagen zwei Kätzchen, die wir mit der Flasche aufgezogen haben. Die beiden Tigerle sind putzmunter und schon in gute Hände vermittelt worden. Gestern wurden uns zwei neugeborene Kätzchen gebracht, die man lebend auf dem Müll fand. Sie werden von uns gepflegt, haben jedoch ohne Mutter keine Chance zu überleben.

ausgesetzte_kaetzchen..jpg  neugeborene..jpg 


18.07.2013

Caminata
Am Sonntag dem 01. September 2013 findet die zweite Caminata (Hundespaziergang) in Villarrica statt. Jeder Hundebesitzer ist herzlich eingeladen mit seinem Vierbeiner gegen eine Gebühr von 15.000 Gs daran teilzunehmen.
Ab 14.00 Uhr kann die Gebühr direkt an der Plaza de los Hereros an unserem Tierschutzstand bezahlt werden. Die Wanderung durch die Strassen beginnt um 16,00 Uhr. Die soll den Menschen unseren Tierschutz näher bringen und damit den ausgesetzten und misshandelten Tieren helfen.Die Einnahmen kommen zu 100% den Tieren zu Gute. Alle Helfer machen ihre Arbeit ehrenamtlich.
Es werden zusätzlich wieder einige Welpen dort sein, die adoptiert werden können.
Wir hoffen, auf viele Tierfreunde, die den Tierschutz Villarrica Protector mit ihrer Teilnahme unterstützen.

Mittlerweile ist unser Bestand an ausgesetzten Tierbabys sehr angestiegen.Insgesamt befinden sich ca. 50 Hundewelpen, 4 erwachsene Hündinnen und drei Katzen in unserer Pflege. Zusätzlich ziehen wir einen Welpen und zwei Kätzchen mit der Flasche auf.

12.07.2013
Das Rock Festival zu Gunsten der Straßentiere in Villarrica war ein voller Erfolg. Wir konnten unsere Kasse wieder ordentlich aufstocken. Wir haben 600.000 Gs vom Erlös des Konzerts für die offizielle Eintragung des Tierschutzvereins bezahlt, damit wir unseren Zielen ein wenig näher kommen. Wir danken allen Besuchern für ihre Unterstützung. Ein dickes Danke an allen Helfern, die für die Organisation und den reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

In den letzten Tagen bekamen wir wieder viele neue Welpen und Kätzchen, zum Teil bis auf die Knochen abgemagert. Unser aktueller Stand : 48 Welpen, 3 erwachsene Hunde und 5 Katzen.
Dringend suchen wir noch Pflegefamilien, die vorrübergehend  Tierkinder aufnehmen und aufpäppeln, bis sie vermittelt werden können.

Beim Tierarzt Dr. Alcaraz befindet sich eine erwachsene Hündin, die abgestorbene Babys im Bauch hatte. Durch eine Notoperation konnte das Tier gerettet werden, leider haben wir keine Möglichkeit, die Hündin zu uns zu nehmen, da wir restlos überfüllt sind. Wer Interesse an einer ausgewachsenen Jagdhündin hat, melde sich bitte bei einem unserer Ansprechpartner.

12.06.2013
Vor ein paar Wochen wurde uns eine völlig abgemagerte Straßenhündin gebracht. Normalerweise können wir erwachsene Tiere aus Platzgründen nicht aufnehmen, aber bei diesem Tier machten wir aus Mitleid eine Ausnahme.
Hier sind Bilder wie Peggy bei ihrer Ankunft aussah und wie sie heute aussieht.
Die Kleinen, die bei der Hündin trinken dürfen, sind nicht ihre eigenen, sondern ausgesetzte Pflegewelpen.
peggy_1..jpg  peggy_2..jpg 


05.06.2013
In den letzten Tagen konnten wir einige Welpen und Katzen in gute Hände vermitteln. Leider sind uns in der vergangenen Woche drei Hündchen gestorben, sie waren sehr mager und erholten sich trotz aller Bemühungen nicht mehr.

Es kamen in dieser Woche auch wieder neue Tiere in unsere Pflege.
Ein etwa zwei Monate junges Kätzchen fand ich auf dem Markt, es war sehr mager und kippte vor Schwäche ständig um. Die Kleine ist nun über den Berg, sie frisst und man sieht deutlich, das sie zunimmt.
Ein Welpe wurde vor zwei Tagen auf einer Erdstraße gefunden und ist nun in unserer Pflege.
Heute morgen fand ein Ehepaar einen etwa zwei Monate alten Welpen an der Ruta 8. Die kleine Hündin scheint gesund zu sein, ist aber noch etwas ängstlich.
Einer Familie in Villarrica wurde ein Karton mit vier Welpen vor die Tür gesetzt. Sie sind etwa vier Wochen alt und befinden sich nun bei uns.

28.05.2013
Ein erfolgreicher Sonntag für die Tierhilfe Villarrica Protector
Am vergangenen Sonntag veranstaltete Villarrica Protector eine Caminata ( Hundespaziergang) zu Gunsten der Straßentiere in Villarrica. Die Wanderung war auch ein Aufruf für ein besseres Verständnis und Umgang aller Tiere.

Erstaunlich viele Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern nahmen an der Wanderung teil. Es waren Mischlingshunde, aber auch verschiedene Rassen vertreten z.B. Pudel, Pinscher, Rottweiler, Schäferhunde, Pitbulls, sogar ein Bobtail und ein Shar Pei waren dabei. Manche Fellnasen waren mit Schleifchen geschmückt oder trugen elegante Mäntelchen.

Wir konnten viele Freiwillige gewinnen, die mit ihrer Hilfe zukünftig unseren Tierschutz bei Events, Tieraktionen oder Spenden unterstützen.
Erfreulicherweise konnten an diesem Tag auch einige unsere Pflegekinder in gute Hände vermittelt werden.

Wir danken ganz herzlich allen Helfern für die tolle Organisation dieser Wanderung, der Verkehrspolizei für die Begleitung und Freihaltung der Straßen und bei den Tierärzten Mr.Can und Claudia Valdez, die für Fragen und Informationen zur Verfügung standen!

Ziel dieser Veranstaltung war es, Spenden zu sammeln, um ein Rockkonzert zu Gunsten der Tiere zu organisieren und finanzieren.
Das Rock Animal findet am 28. Juni 2013 in Villarrica statt. Acht Musikgruppen haben sich bereit erklärt ohne Honorar zu Gunsten der Tiere aufzutreten. Der Erlös des Eintrittsgeldes geht zu 100% in unsere Tierschutzkasse. Nähere Infos folgen demnächst.

plaza_02..jpg plaza_04..jpg 
plaza_01..jpg  plaza_03..jpg 


18.05.2013
Gestern wurden bei Marion zwei Welpen in einem Karton vor ihr Tor gestellt und bei Sylvia ein Karton mit sieben Welpen. Unsere jetzige Welpenanzahl hat sich damit 40 erhöht, hinzu kommen noch sechs vermittelbare und vier kleinere Kätzchen. Die Kleinen brauchen natürlich Unmengen an Futter, Milch und jetzt im Winter warme Decken.
Wer einem Hundebaby ein neues Heim geben möchte, melde sich bitte bei uns.
Hat noch jemand alte Decken, Bettwäsche oder alte Handtücher? Diese Sachen werden zur Zeit dringend von uns für die Tiere benötigt. Über jede kleinste Spende sind wir dankbar.

16.05.2013
Neuigkeiten der letzten Tage

Unsere Tierhilfe bekam neue Mitglieder, die uns tatkräftig bei der Verwirklichung einiger Projekte unterstützen.
Eines unserer Ziele war und ist es Aufklärungsarbeit in den Schulen zu leisten. Diese Arbeit übernehmen nun die neuen Helfer. In der vergangenen Wochen wurden schon die meisten Schulen in Villarrica besucht, um den Kindern den Umgang mit Tieren zu lehren. Weitere regelmäßige Schulbesuche sind geplant.

Am Sonntag, dem 26. Mai 2013 findet eine Caminata, eine Wanderung für Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern, statt. Die Wanderung soll den Menschen Villarrica Protector näher bringen.

Treffpunkt ist die Municipalidad in Villarrica. Ab 14.00 Uhr befindet sich dort ein Stand von Villarrica Protector mit Informationsmaterial über die Tierhilfe. Ein Tierarzt wird zusätzlich anwesend sein, um Fragen rund ums Tier zu beantworten.
Die Wanderung beginnt um 15.30 Uhr.
Teilnehmer, die an der Wanderung durch die Stadt teilnehmen möchten, zahlen pro Hund 10.000 Gs. Der Erlös kommt zu 100 % den Tieren zu Gute. Futter und Wasser stehen den Fellnasen zur Verfügung.

05.05.2013
In den letzten Tagen bekamen wir viele gefundene Welpen gebracht. Einen warf man uns über den Zaun.
Vor drei Tagen fand man in einem Karton vor der deutschen Schule in der Kolonie Independencia vier neugeborene Katzenbabys, die Nabelschnur war noch nicht abgefallen. Diese haben kaum eine Überlebenschance, trotzdem versuchen wir sie, mit der Flasche aufzuziehen.
Zur Zeit befinden sich 30 Welpen, zwei erwachsene Hündinnen, neun Flaschenkätzchen und acht weitere Kätzenkinder in unserer Pflege.

neugeborene..jpg  julia_hund_2..jpg 


27.04.2013

Eine traurige Woche liegt hinter uns und viele neue Tiere kamen in unsere Pflege.

Vor drei Tagen wurde eine rappeldürre Hundemama mit ihren Welpen einfach auf einer Straße ausgesetzt. Anwohner wollten die Hündin verjagen und bewarfen sie mit Steinen. Eins der Babys kam dabei ums Leben. Die Mutter ist nun bei Sylvia in Pflege und die etwa vier Wochen alten Welpen bei Marion.
Am selben Tag wurde ein junger Schäferhundmix gebracht. Man fand die Hündin in der Stadt. Da sie Krätze hat wird sie die nächsten Wochen behandelt, bevor sie in ein neues Zuhause darf.
Gestern Morgen wurde und ein Kätzchen gebracht, das am Straßenrand gefunden wurde. Es war voller Flöhe und total verdreckt. Die kleine Glückskatze ist nun sauber, hat ihre Wurmkur und kann schon adoptiert werden.

Am Nachmittag erreichte uns ein Hilferuf vom Markt in Villarrica. Sechs etwa zwei Wochen alte Kätzchen lagen verstreut in der prallen Sonne und miauten vor Hunger und Durst. Eines der Kleinen ist immer noch so schwach, das es warscheinlich nicht überleben wird. Alle Kätzchen versuchen wir mit der Flasche aufzuziehen.
Zwei Welpen lagen am gleichen Platz wie die Kätzchen, auch sie sind jetzt in unserer Pflege.

Aus der Kolonie Independencia kamen gestern gleich zwei Anrufe. Drei wenige Tage alte Welpen wurden ausgesetzt gefunden und werden nun von Julia versorgt.

Zwei gefundene Welpen befinden sich zur Zeit bei Antje in der Kolonie. Beide Hündinnen haben Sandflöhe und einer hatte den Fuß voller Maden und wurde schon operiert.

Heute wurde in der Stadt ein Welpe aus dem Autofenster geworfen. Sylvia pflegt das Hundebaby zur Zeit.

In Mbocayaty und in der Kolonie Independencia wurden uns zwei ausgewachsene Rüden gemeldet, die gequält wurden und kurz vor dem Verhungern sind. Die rappeldünnen Rüden werden von den jeweiligen Anwohnern gepflegt und auf Tierschutzkosten gefüttert. Wir suchen für die Beiden dringend ein Zuhause für immer, wo sie geliebt werden und sicher sind. Zwei erwachsenen Hündinnen, die jetzt sterilisiert sind, brauchen ebenfalls ein neues Heim.

Wer einem erwachsenen Hund ein Neues Heim geben möchte, melde sich bitte bei uns.

Bilder von den sechs Kätzchen und den Welpen, die mit Steinen beworfen wurden.
aprilkaetzchen..jpg  aprilwelpen..jpg 



16.04.2013
Vor zwei Tagen fanden zwei junge Damen einen Karton mit vier Welpen in der Stadt. Eines der Kleinen hat ein großes Madenloch auf dem Rücken, welches behandelt wird. Die Hundebabys sind sehr ängstlich und zucken bei jedem Geräusch zusammen. Nun sind sie in unserer Pflege und gewöhnen sich langsam ein.

Gestern berichtete uns eine Marktfrau, das ein winziger Welpe in der Nähe ihres Standes sei. Wir suchten überall, fanden jedoch statt des Hundes zwei ausgesetzte Kätzchen, die nun putzmunter in unserem Garten herumtollen.

Heute wurde vor dem Hotel Paraiso ein Karton mit drei Kätzchen abgestellt. Sie sind etwa sechs Wochen alt und alle propper und verspielt.

01.04.2013
Tage wie dieser bereiten den Mitarbeitern von Villarrica Protector besonders viel Arbeit.
Nachdem uns erst gestern sechs etwa drei Monate alte Katzen und ein Flaschenwelpe gebracht wurden, kamen heute noch einige Tierkinder dazu. Die Ostertage wurden scheinbar ausgenutzt, um unliebsamen Nachwuchs los zu werden.

Auf dem Markt fanden wir zwei Welpen, wovon einer schon sehr abgemagert und vollkommen ausgetrocknet war. Das Kleine verstarb trotz aller Bemühungen ein paar Stunden später.
Neben einem Müllcontainer wurde ein Sack Kätzchen gesichtet, die wir natürlich sofort dort abholten. Die fünf etwa sechs Wochen alten Kleinen haben die Tortur einigermaßen gut überstanden. Zwei Kätzchen haben entzündete Augen und werden nun behandelt.
Eine weitere Meldung über ausgesetzte Tiere kam vom Supermercado 2. Drei Welpen fanden wir in einem Karton unter einem Marktstand. Sie sind noch keine drei Wochen alt und wir werden versuchen, sie mit der Flasche aufzuziehen.
Zwei Kätzchen wurden schon von  Sarita, unserer Tierschutz - Oma vom Zweiermarkt, eingesammelt, allerdings sind die Beiden sehr ängstlich und brauchen etwas Zeit in unserer Pflege, damit sie merken, das ihnen nichts Schlimmes mehr passiert.

27.03.2013
Ein Karton mit vier Welpen wurde in der Stadt aus dem Auto geworfen. Ein nachfolgendes Fahrzeug konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über die Kiste. Zwei Welpen waren sofort tot, die beiden anderen sind unbeschadet davon gekommen und nun in unserer Pflege.
Letzte Nacht setzte uns jemand ein Kätzchen auf die Mauer. Es weinte fürchterlich vor Angst und Hunger. Die Kleine musste trotz ihrer Angst erst einmal gebadet werden, da sie voller Flöhe und Läuse war. Nun kann sie sich erholen und zunehmen, denn sie ist sehr abgemagert.
Eine junge Hündin wurde aus einem zugebundenen Sack befreit, den man in der Stadt am Strassenrand fand. Leider war sie so verschreckt, das sie fortlief und wir sie nicht fangen konnten. In der darauf folgenden Nacht wurde sie von einem betrunkenen Mopedfahrer schwer verletzt. Der Tierarzt stellte ein gebrochenens Rückgrat fest und schläferte die Hündin auf humane Art ein.

24.03.2013
In den vergangenen Tagen kamen einige ausgesetzte Kätzchen und Welpen zu uns. Manche davon konnten schon in gute Hände vermittelt werden.
Ein Kätzchen lief gestern einer deutschen Familie zu und kam zu uns in Pflege. Einen Tag vorher brachte man uns zwei Kätzchen, die einer Familie über den Zaun geworfen wurden.
Zwei Welpen fanden wir am Zweiermarkt. Nach ihrer Wurmkur und ihrem ersten Bad geht es den beiden bestens und können vermittelt werden.
Zur Zeit pflegen wir acht Welpen, die an Krätze erkrankt sind. Diese Tiere müssen vier Wochen tierärztlich behandelt werden, damit sie gesund vermittelt werden können.
Elf Kätzchen pflegen wir zusätzlich, wovon zwei noch das Fläschchen bekommen und vier noch sehr mager sind.

13.03.2013
Aufgrund der Unwetter der letzten Tage und der damit verbundenen Internet- und Stromausfälle kommt die Aktualisierung der Homepage etwas verspätet. Wir bitten um Verständnis.

In den letzten Tagen bekamen wir insgesamt 10 Kätzchen in unsere Pflege, die ausgesetzt in den Straßen Villarricas gefunden wurden. Sie sind ab sofort vermittelbar.
Welpen und junge Hunde wurden auch gefunden, wovon wir einige schon wieder in gute Hände vermitteln konnten. Leider gibt es von ihnen keine Fotos, da durch unseren Internetausfall Daten verloren gingen.
Vier Welpen, die sich bei uns in Pflege befinden, haben noch keine Zähnchen und müssen mit dem Löffel gefüttert werden. Drei weitere Hündinnen kamen heute in unsere Pflege. Man fand sie in einer Plastiktüte an der Straße, sie sind etwa drei Wochen jung.

1.03.2013
In den letzten Tagen bekamen wir wieder ordentlich Zuwachs.
Fünf Kätzchen waren in einem Zaun verwickelt und konnten sich nicht allein befreien. Ein netter Mann bemerkte die Kleinen, konnte jedoch nur drei retten, zwei Kätzchen waren schon gestorben. Von den übrig gebliebenen, die in unsere Pflege kamen, wurden zwei schon in gute Hände vermittelt.
Vor einem Krankenhaus fand eine Studentin zwei Kätzchen mit entzündeten Augen, die sie zu uns brachte. Ein Kätzchen scheint ein bisschen in der Entwicklung zurück geblieben zu sein und wird noch eine Weile bleiben müssen. Das zweite Kätzchen ist schon vermittelt.
Ein Kätzchen hat sich in einer Autowerkstatt verirrt und wird uns im Laufe des Tages gebracht.

Drei vollkommen abgemagerte Welpen wurden uns auf einem verlassenen Grundstück gemeldet. Wir fanden sie in der prallenden Sonne liegend, hechelnd vor Durst. Die Kleinen sind nun bei uns, aber die Chancen, das sie sich wieder erholen, sind sehr schlecht.
Ein Welpe mit Räude wurde in der Stadt gefunden und zu uns gebracht. Er wird medizinisch behandelt und bleibt in unserer Pflege, bis er wieder gesund ist.
Martin fand einen etwa drei Monate jungen Hund auf der Straße. Die Hündin ist sehr dünn und ängstlich. Sie kann in ein paar Tagen vermittelt werden.
Julia rettete eine Hündin, die auf der Straße ihre Babys bekam. Da sich niemnd um die Mutter und ihre Kleinen kümmerte, nahm Julia die Familie mit nach Haus. In ein paar Wochen brauchen wir für die erwachsene Hündin ein neues Heim. Wer einen erwachsenen mittelgroßen Hund möchte, melde sich bitte bei Julia. Die Hündin wird sterilisiert.

19.02.2013
Vor drei Tagen rief uns die Besitzerin einer Gaststätte an, das man ihr drei Welpen vor die Tür gelegt hätte. Als wir dort ankamen, hatte die gute Frau schon einen Welpen vermittelt. Allerdings sind die Kleinen höchstens vier Wochen alt und fressen noch kein Trockenfutter. Desweiteren beobachtete die Frau, das jemand einen Welpen aus seinem Autofenster warf und das folgende Auto das Tier anfuhr. Unter einem parkenden Fahrzeug fanden wir das etwa zwei Monate alte Hundebaby, das vor Angst zitterte. Heute mussten wir den Welpen zum Tierrzt bringen, da er die ganze letzte Nacht geweint hatte. Dort wird er jetzt gründlich untersucht und bleibt ein paar Tage zur Beobachtung.

Gestern regnete und stürmte es sehr heftig in Paraguay. Ausgesetzte Tierkindern haben da kaum eine Chance zu überleben, da sie oft nichts finden können, wo sie geschützt sind. Zwei Welpen hatten Glück. Klatschnass und mehr tot als lebendig brachte uns ein Radfahrer zwei Hundekinder, die er in einer Pfütze fand. Die beiden wurden gleich in warme Decken gepackt und wir hoffen, das sie sich wieder erholen.

Heute war scheinbar der Tag der Hundekinder. Morgens wurden uns fünf Welpen gebracht, die man in einer Plastiktüte am Straßenrand fand. Die etwa vier Wochen alten Tiere sind noch sehr geschafft und erholen sich langsam in unserem Kinderzimmer.

Ein Taxifahrer brachte uns noch einmal fünf etwa drei Wochen alte Welpen, die er bei seiner letzten Fahrt zufällig in einem Karton an der Straße sah. Die Kleinen waren voller Ameisen und sind sehr ängstlich. Auch sie erholen sich im Kinderzimmer.

Ein junger Hund wurde von einer Frau gebracht. Sie fand ihn ihren Garten und konnte ihn nicht behalten. Das Tier ist auf einem Auge blind. Wir hoffen sehr, das wir für die hübsche Hündin ein neues Heim finden.


15.02.2013

In den letzten drei Tagen bekamen wir sechs ausgesetzte Hundebabys und fünf Kätzchen neu in unsere Pflege. Alle Tiere waren vollkommen verdreckt und verwurmt. Ihr erstes Bad und ihre Wurmkur haben sie nun hinter sich. Nach ein paar Tagen Beobachtung können sie in gute Hände vermittelt werden, sofern sie gesund bleiben.

11.02.2013

Im Campo wurden sechs Welpen gefunden, die man dort ohne Mutter, Wasser und Fressen ausgesetzte. Die Kleinen befinden sich nun in unserer Pflege.

Heute erreichte uns ein Hilferuf vom Zweiermarkt. Ein alter Hund lag dort im strömenden Regen mit Kartons abgedeckt. Der Kopf, der Hals und die Beine waren voller Madenlöcher, die zum Teil sehr groß waren. Das arme Tier musste starke Schmerzen haben. Eine Frau erzählte uns, das man das arme Tier sogar mit heissem Wasser übergoss, damit es verschwindet. Aber der Hund war viel zu schwach zum Laufen.
Zusammen mit einer Tierärztin brachten wir den Hund zur genaueren Untersuchung in ihre Praxis. Dort stellte sie fest, das sich die Maden schon im ganzen Körper ausgebreitet hatten und der Hund nicht mehr zu retten war. Auf humane Weise wurde er von seinen Leiden erlöst.
Bilder von dem Tier möchten wir diesmal nicht zeigen, denn der Anblick der vielen Wunden mit den Maden war schrecklich und nichts für schwache Nerven. Auch uns kamen die Tränen, als wir diesen Hund sahen.

01.02.2013

Zwei Welpen wurden uns in den vergangenen Tagen gebracht, wovon einer Krätze hat und der andere nicht so recht fressen will. Beide Tiere wurden dem Tierarzt vorgestellt und bekommen Medikamente.
Drei sehr verwahrloste Welpen fanden wir auf dem Markt. Sie waren mager und voller Parasiten. Zwei haben das Gröbste überstanden, fressen ordentlich und nehmen zu. Das dritte ist noch nicht über den Berg und wird medizinisch behandelt.

Gestern brachte man uns ein etwa drei Monate altes Glückskätzchen, das orientierungslos und weinend am Straßenrand umher irrte. Es hat Angst vor Hunden und erholt sich noch ein bisschen, bevor es vermittelt werden kann.
Heute fand ein junger Mann in Mbocayaty einen Karton mit sechs etwa drei Wochen alten Kätzchen, die sehr ängstlich  sind. Hätte man sie nicht gefunden, wären sie bei 37 Grad, die wir im Moment haben, jämmerlich verdurstet.

25.01.2013

Zwei neugeborene Welpen wurden vorgestern abend auf dem Platz der Helden in der Stadt ausgesetzt. Die Kleinen hatten die Nabelschnur noch am Bauch. Wir versuchen die Beiden mit der Flasche aufzuziehen.
Gestern brachte man uns ein ausgesetztes Hundebaby und fünf Kätzchen. Alle wurde in Villarrica gefunden und scheinen gesund zu sein.

Drei etwa sechs Wochen alte Welpen fanden wir auf dem Markt, sie sahen fürchterlich schmutzig und verklebt aus, zusätzlich waren sie voller Flöhe. Die drei Kleinen sind sehr ängstlich und hatten wohl bisher kein schönes Leben. Ein Welpe humpelt, einer hat einen angefressenen Schwanz und alle sind sehr mager. Sie werden nun bei uns gepflegt, behandelt, und wir hoffen, das sie bald vergessen, wie schlecht sie es hatten.


23.01.2013
Vier kleine Kätzchen wurden gestern in einer Plastiktüte am Straßenrand entsorgt. Zum Glück fand man sie und brachte sie zu uns. Die Kleinen sind ca. zwei bis drei Wochen alt, haben die Augen schon auf und vermissen ihre Mutter sehr. Wir versuchen sie nun mit der Flasche aufzuziehen.
Drei ausgesetzte Welpen brachte man uns gestern ,die scheinbar alle in Ordnung sind. Sie haben ihre Wurmkur und das Flohbad schon hinter sich.

19.01.2013
Gestern wurde uns ein Kätzchen an einer Schule in Villarrica gemeldet. Das etwa vier Wochen alte Katerchen wurde von uns abgeholt und ist in einem guten Zustand.
Heute fand man drei Kätzchen am Supermercado 2. Sie sind alle sehr dünn und müssen noch eine Weile bei uns bleiben.

16.01.2013

Gestern kam ein ganzer Schwung ausgesetzter Kätzchen und ein Welpe in unsere Pflege. Die Tiere wurden an verschiedenen Orten in der Stadt gefunden und die jeweiligen Finder brachten sie uns.

Drei Kätzchen sind noch ziemlich jung, sie fangen erst an, selber zu fressen.
Fünf weitere sind etwa sechs Wochen alt und etwas scheu. Es scheint, als wären sie oft mit einem Besen verjagt worden. Zwei von ihnen trauten sich heute schon ein paar Schritte vor die Tür, sie werden ihre Angst bald verlieren.

Der Welpe hat am ganzen Körper Pilz und ein verletztes Ohr. Er wird ein paar Wochen bleiben, bis er wieder gesund ist.
Einen Tag vorher fanden wir zwei Welpen auf dem Markt. Die beiden sind scheinbar gesund und einer ist schon vermittelt.

10.01.2013

Drei Welpen wurden vor unserer Tür ausgesetzt. Die Rüden erfreuen sich guter Gesundheit und dürfen bald vermittelt werden.
In der Stadt an der Straße fand eine junge Frau zwei Kätzchen und brachte sie zu uns. Die etwa vier Wochen alten Katerchen haben am ganzen Körper kleine Bisswunden und werden noch eine Weile von uns gepflegt.

08.01.2013
Ausgesetzt und zum Sterben verurteilt!
Marion sah auf ihren wöchentlichen Rundgang auf dem Markt zwei Kätzchen. Da es um diese Jahreszeit sehr heiss ist,wollte sie die Kleinen nicht im Auto lassen und erledigte erst ihre Einkäufe. Als sie zum Markt zurückkehrte, fand sie die beiden Kätzchen nicht, dafür ein anderes. Das etwa sechs Wochen alte Tier war dem Tod näher als dem Leben, es weinte fürchterlich. Marion nahm das Kleine auf den Arm, wo es sich gleich ankuschelte und fuhr schnellstens nach Martin, wo das Kätzchen notversorgt wurde.
Anschließend nahm Marion das Tier mit nach Hause, wo es eine Stunde später in ihren Armen verstarb.
In diesem Fall kam unsere Hilfe zu spät. Das Kätzchen ist qualvoll verhungert und niemand achtete auf das klägliche Miauen.
R.I.P. Leb wohl, kleine Maus!

06.01.2013
Ein etwa sechs Wochen alter Welpe wurde am Supermercado 2 gefunden. Die kleine Hündin war schon sehr mager und befindet sich nun in unserer Pflege.
Es wurde uns eine angefahrene Katze gemeldet, die sich noch an den Straßenrand schleppen konnte. Bei dem Unfall verlor sie ein Bein und wir konnten das Tier nur noch auf humane Weise durch einen Arzt von seinen Schmerzen erlösen.
Gestern Abend fand man zwei ausgesetzte Welpen an der Municipalidad, die nun auch bei uns in Pflege sind.
Drei Kätzchen wurden an der Straße gefunden und zu uns gebracht. Die Kleinen sind in einem erbärmlichen Zustand. Sie haben total verklebtes Fell, Wunden auf der Haut und entzündete Augen. Sie dürfen sich nun in unserer Obhut erholen.

02.01.2013
Neues Jahr - Neue Tiere
Heute kam ein großer Schwung Welpen und Kätzchen in unsere Pflege. Drei Kätzchen, gerade mal drei Wochen alt, wurden auf dem Markt gefunden. Die Kleinen müssen noch mit dem Fläschchen gefüttert werden.
Drei Welpen fand man zusätzlich am Markt. Die Tiere waren gesund und munter, so das wir zwei schon in gute Hände vermitteln konnten.
Im Laufe des Tages wurden uns insgesamt noch 10 Welpen gebracht. Alle wurden an der Straße oder in der Stadt gefunden. Morgen bekommen sie ein Bad gegen Flöhe und werden entwurmt. Die Tiere können dann schon zur Adoption frei gegeben werden, da sie sich in einem guten Allgemeinzustand befinden.
Wer einen Hund möchte, melde sich bitte bei uns.

januae_welpen..jpg  januar_kaetzchen..jpg 


28.12.2012

Die Weihnachtswoche hat Villarrica Protector einige ausgesetzte Tiere beschert. Insgesamt kamen sieben Welpen und neun Kätzchen in unsere Pflege.
Ein Welpe wurde mit Staupe vor unserer Tür ausgesetzt und musste eingeschläfert werden.
Drei Kätzchen und drei Welpen müssen wir mit der Flasche füttern.

Pferd Joey wurde Heiligabend in einer Pferdeklinik in Asuncion operiert, er hatte zwei gebrochene Wirbel. Die Operation ist gut verlaufen und wir hoffen, das Joey nun gesund wird.
Wer uns mit einer kleinen Spende für Joey unterstützen möchte kann sich mit einem unserer Ansprechpartner in Verbindung setzen. Wir leiten das Geld an die Pflegerin Julia weiter, die einen großen Teil der Kosten vorstreckte. Die Operation kostete 2 Mio. Gs.
Jede Spende wird im Kassenbuch eingetragen!

18.12.2012

Marion fand drei Kätzchen auf dem Markt. Die Kleinen, noch keine drei Wochen alt, lagen in einem Karton in der prallen Sonne und waren kurz vor dem Verdursten. Mit einer Spritze und Milch wurden sie erst einmal notversorgt, damit sie die Fahrt bis zur Pflegestelle überstehen.
Bei Martin wurden zwei Kätzchen abgegeben, die etwa drei Wochen alt sind und schon seit ein paar Tagen auf der Straße waren. Es waren anfangs vier. doch zwei Geschwisterchen waren schon tot, die zwei Überlebenden haben gute Chancen auf ein neues Leben.

14.12.2012

Vorgestern erreichte uns ein Hilferuf von Sarita, die sich am Zweiermarkt um die Streuner kümmert. Neun Kätzchen und ein Welpe wurden von ihr schon eingesammelt, zum Abholen bereit. Alle Tiere sind mittlerweile in unserer Pflege, jedoch verstarb ein Kätzchen in der letzten Nacht. Es war schon zu schwach und hatte eine missgebildete Pfote.
Gestern fand man auf einer Müllkippe sechs Welpen, die etwa eine Woche alt sind. Sie werden von Pflegefamilien in der Kolonie Independencia mit der Flasche aufgezogen.
Abends brachte zwei junge Mädchen uns einen Welpen, den sie an der Ruta 8 fanden. Die kleine Hündin ist etwa vier Wochen alt und scheint gesund zu sein.

Auch heute bekamen wir wieder Zuwachs. Drei Welpen, etwa drei Wochen alt und ein Kätzchen wurden von Kindern in der Stadt gefunden und zu uns gebracht.

11.12.2012

Gestern fand Sylvia eine Welpen in ihrem Garten, der jämmerlich winselt. Trotz aller Bemühungen konnte sie das Tier nicht beruhigen und brachte es zum Tierarzt. Es wurde Staupe festgestellt und das Tier mußte eingeschläfert werden.
Am selben Tag brachte man nach Martin eine Hündin mit gebrochener Hüfte und weiteren schweren Verletzungen. Auch hier kam jede Hilfe zu spät, das Tier wurde auf humane Weise eingeschläfert.
Bei Marion wurden drei Kätzchen abgegeben, die eine junge Frau an der Ruta fand. Die etwa sechs Wochen alten Tiere wären auf der Straße verdurstet oder überfahren worden. Sie bekamen eine Flohbehandlung und sind jetzt putzmunter, verspielt und lebhaft. Sie können sofort in neue Familien vermittelt werden.

Joey sollte in dieser Woche ein dauerhaftes Zuhause bekommen. Leider hat er noch eine Wunde, die nicht heilen will. Ein deutscher Tierarzt untersuchte das Tier und stellte fest, das die Wunde eine innerliche Entzündung verursachte, die sich schon weit ausgebreitet hat. Eine Blutprobe zur Analyse ist schon in Asuncion.

Joey muss dringend operiert werden, sonst wird er sterben.

Die Operation, Nachbehandlung und Medikamente belaufen sich auf ca. 700.000 Gs.
Bitte helfen Sie uns mit einer kleinen Spende, damit er bald in sein neues Zuhause kann.

04.12.2012

Neue Kätzchen in unserer Pflege!
Vorgestern brachte man uns drei Kätzchen, die an der Ruta 8 gefunden wurden. Alle drei sind in Ordnung und suchen ein neues Heim.
In der Kolonie Independencia setzte man vier Katerchen aus. Die etwa sechs Wochen alten Tiere sind etwas schüchtern, können jedoch adoptiert werden.
Bitte melden Sie sich bei uns, wenn sie eines unserer vielen Kätzchen ein neues Heim geben möchten. Einige Tiere sind unter der Rubrik "Wir suchen ein Zuhause" zu finden.


01.12.2012

Der Dezember bescherte uns gleich am ersten Tag neue ausgesetzte Tierkinder.
Zwei Kätzchen wurden vor dem Hotel Paraiso in Villarrica ausgesetzt und eins direkt bei Martin abgegeben. Alle drei sind etwa sechs Wochen alt, gut in Futter und können adoptiert werden.
Am Nachmittag wurden an der Ruta 8 zwei Welpen gefunden. Die beiden Hündinnen sind recht klein und bleiben erst einmal unter Beobachtung.

Pferd Joey bekommt demnächst ein neues Heim in der Nähe Villarricas. Mit anderen Pferden und ein paar glücklichen Kühen darf er sein Leben dort genießen. Joeys jetziger Pflegerin Julia ist damit die Möglichkeit gegeben, ihren Schützling jederzeit zu besuchen. Ein glückliches Ende!
Wir danken auf diesem Weg noch einmal allen Tierfreunden, die uns mit ihren Spenden halfen, Joey frei zu kaufen und die Kosten der tierärztlichen und medizinischen Versorgung zu decken.

26.11.2012

Vor drei Tagen brachte man uns einen etwa drei Wochen alten Welpen, der ganz allein am Straßenrand saß und weinte. Die hübsche, schwarze Hündin mag noch nicht selber essen, deshalb bekommt sie von uns noch die Flasche.
Vorgestern fand Sylvia drei Flaschenkätzchen auf dem Bürgersteig in der Stadt, die ebenfalls mit der Flasche aufgezogen werden müssen.
Am selben Tag entdeckte sie in einer Mülltonne ein Fellbündel, das sich bewegte. Ein kleiner Welpe mit Krätze kam zum Vorschein, als sie es aus dem Müll fischte.  Dieses Tier ist jetzt in Quarantäne, bis die Krätzebehandlung abgeschlossen ist.
Ein weiterer etwa drei Monate alter Welpe wurde an einem Flussufer gefunden und zu uns gebracht. Die hübsche schwarz-weiße, sehr lebhafte Hündin kann schon vermittelt werden.
Abends brachte uns ein Ehepaar zwei Welpen, die sie auf der Straße fanden. ein Kleines hat ein Riesenmadenloch am Hinterteil und ihm fehlt ein Auge. Die Schmerzen müssen schrecklich gewesen sein. Gleich heute wurde der Welpe operiert und wir hoffen sehr, das wir ihn durch bekommen.
Heute bekamen wir zwei Hundebabys im Alter von etwa vier Wochen. Die erste Wurmkur und das Flohbad liegen schon hinter ihnen. Da keine Krankheitszeichen zu erkennen sind, können sie bald zur Adoption frei gegeben werden.

24.11.2012

Oft werden wir gefragt, was aus Joey, dem geretteten Pferd geworden ist.
Joey geht es prächtig. er nimmt zu und die Wunden auf seinem Rücken heilen, bis auf eine Stelle, die besonders hartnäckig ist. Vielen Dank an Julia, die sich für Joey aufopfert, ihn pflegt und behandelt!
joey_november_0..jpg  joey_november_1..jpg 


21.11.2012

Lautes anhaltendes Miauen in der Nähe seines Hauses veranlasste einen jungen Mann der Ursache auf den Grund zu gehen. Er suchte die Umgebung ab und fand in einem kleinen Waldstück ein etwa zwei Monate altes Kätzchen. Nachdem er das Tier erst einmal versorgte informierte er Villarrica Protector. Wir holten die kleine Miez ab, wie wir dann mit Bedauern feststellen mussten hat sie einen Geburtsfehler. Ihr fehlt von einem Hinterbeinchen die untere Hälfte.
Das Kätzchen ist kerngesund, läuft, springt, spielt und kommt mit seiner Behinderung wunderbar zurecht.
Wer möchte einem behinderten hübschen Katerchen ein neues Heim geben? Bitte meldet Euch bei uns!
stuempfchen_1..jpg  stuempfchen_2..jpg 


20.11.2012

Neue Kätzchen in unserer Pflege!
Gestern kamen insgesamt 10 ausgesetzte Kätzchen zu uns. Vier der Kleinen wurden von Tierfreunden gefunden und direkt bei Sylvia und Martin abgegeben. Sie sind in einem guten Allgemeinzustand und können vermittelt werden.
Fünf etwa drei Wochen alte Kätzchen wurden in einem Karton in den Bergen ausgesetzt und wurden nur durch Zufall gefunden. Sie müssen noch ein bisschen bei uns bleiben, da sie recht dünn sind und erst anfangen selber zu fresssen.
Marion fand auf ihren wöchentlichen Rundgang am Markt ein völlig verwahrlostes Kätzchen. Das Tier schwankte ihr auf dem Bürgersteig entgegen, kaum noch Kraft, sich auf den Beinen zu halten und zu schwach, um zu miauen. Beide Augen waren entzündet und mehrere kleine Wunden befanden sich am Kopf. Marion nahm die kleine abgemagerte Katze auf den Arm, wo sie sich gleich ankuschelte, dankbar, das sich endlich jemand um sie kümmert.
Nun befindet sich das schwarze Kätzchen in unserer Pflege. Sie wird einige Zeit bei uns bleiben und aufgepäppelt werden, damit sie ihre schwere Zeit schnell vergisst.
katze_krank_1..jpg  katze_krank_2..jpg 


15.11.2012

Jeden Tag können wir Tiere in gute Hände vermitteln, trotzdem werden es nicht weniger. In unserer Pflege befinden sich noch immer 15 Kätzchen und einige Welpen. Wer Interesse an einem neuen Familienmitglied hat, kann sich gerne bei uns melden.

Wir suchen dringend Pflegefamilien, die sich bereit erklären, Flaschenkinder aufzuziehen. In den letzten Wochen wurden uns ständig ausgesetzte Kätzchen und Welpen gemeldet, die erst ein paar Tage alt waren.

Wir benötigen auch dringend Decken, Handtücher und Futterschalen. Wer hat irgendwo noch alte Wäsche oder nicht mehr benutzte Schalen oder Töpfe herumliegen? Für jede Spende sind wir dankbar!
Sollten Sie andere Dinge haben, die Sie nicht mehr brauchen z.B. Bücher, Kleidung, Haushaltswaren, Nippes oder ähnliches, können diese gespendet werden. Wir verkaufen die Sachen auf unserem monatlichen Flohmarkt, der Erlös kommt zu 100 Prozent den ausgesetzten Tieren zugute.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Spendern, die uns bisher mit ihren Einsatz und ihren Spenden unterstützt haben. Mit dieser Hilfe konnten wir schon allein in diesem Jahr über 300 Tierkindern das Leben retten und eine Chance auf ein neues Leben geben.

09.11.2012

Gestern fand man ein schwarzes Kätzchen in der Stadt, das miauend herumirrte. Nun ist es in unserer Pflege und sucht ein neues Heim.
Am Abend wurden uns sieben Welpen gebracht, die man am Straßenrand fand. Die Kleinen sind erst wenige Tage alt und müssen mit der Flasche aufgezogen werden. Ein Welpe war schon so schwach, das er noch in der darauf folgenden Nacht verstarb.

06.11.2012

Einer Familie in Villarrica wurden drei Kätzchen über den Zaun geworfen. Da sie schon sechs Katzen besitzen, meldeten sie sich bei uns und baten um Hilfe. Wir übernahmen die Tiere, nachdem wir uns über die Richtigkeit der Geschichte überzeugt haben.
Heute brachte man uns ein Kätzchen, das man laut miauend in der Stadt fand. Auch dieses Tier ist jetzt bei uns in Pflege.
Wer gerne ein Kätzchen adoptieren möchte, bitte bei Marion melden, denn dort befinden sich zur Zeit 12 vermittelbare Kater und Katzen.

02.11.2012

Heute wurde uns ein Hund gemeldet, der auf einem Grundstück am Rand von Villarrica lag und eine verletzte Pfote haben sollte. Wir fuhren am Nachmittag dort hin und was wir sahen, kann man kaum beschreiben. Eine Hündin, die vor kurzem erst Welpen hatte, lag auf einer Wiese. Der untere Teil eines Vorderbeines war weg und der Stumpf voller Maden. Aufstehen konnte das Tier nicht, und um die Fliegen abzuwehren, die überall um sie herum schwirrten, war sie zu schwach. Das Tier schaute uns so unendlich traurig an, als wenn sie sagen wollte: Hilf mir!
Vorsichtig trugen wir die Hündin ins Auto und brachten sie zum Tierarzt. Nach einer genauen Untersuchung stellte sich raus, das auch der Unterbauch voller Maden war und die Schmerzen unvorstellbar sein mussten. Die Hündin war nicht mehr zu retten und sie wurde auf humane Art eingeschläfert.
beinhund_1..jpg  beinhund_2..jpg 


29.10.2012

Heute wurden uns ausgesetzte Kätzchen am Supermercado 2 gemeldet. Wir machten uns auf den Weg und fanden 11 Kätzchen, zum Teil mit verklebtem Fell und vereiterten Augen. Da sich schon 10 Katzen in unserer Pflege befinden und unser Platz begrenzt ist, konnten wir nur fünf der Kleinen, die am schlimmsten aussahen, mitnehmen. Die anderen müssen warten, bis wir ein paar Tiere vermittelt haben.
Am Abend brachte man uns noch einmal drei Kätzchen, die in der Kolonie Independencia am Straßenrand gefunden wurden.

24.10.2012

Sechs Welpen und zehn Kätzchen fanden in den letzten Tagen neue Besitzer. Es ist erfreulich, das sich viele Menschen mittlerweile bei Villarrica Protector melden, um sich einen neuen Hausgenossen auszusuchen.
Leider kommen immer noch täglich neue Tierkinder zu uns. Erst gestern wurden uns vier Welpen, die gerade die Augen öffnen, und zwei etwa 8 Wochen alte Katerchen gebracht.
Heute bekamen wir zwei Flaschenkätzchen, womit wir insgesamt sieben Kätzchen pflegen, die mit der Flasche aufgezogen werden müssen. Eine Menge Arbeit für die Pflegefamilie.
In dieser Woche wurden uns zwei Fälle von Tiermisshandlung gemeldet.
Ein Paraguayer fand vor seinem Haus einen Rottweiler, den man mit der Machete ein Bein abgehauen hatte, zusätzlich hatte das arme Tier tiefe Wunden am Hals, die warscheinlich von einem Strick verursacht wurden. Das Tier war nicht mehr zu retten und der Tierarzt erlöste es von seinen Leiden. Den Besitzer des Tieres konnten wir leider nicht ermitteln.
In der Kolonie Independencia, Ortsteil Melgarejo, fand ein ganz grausiges Verbrechen statt: Einer entlaufenen Kuh wurde mit einer Machete in beide Hinterläufe gehackt und damit die Sehnen durchtrennt. Zwei Tage kümmerte sich niemand um die Kuh, bis Tierfreunde sie entdeckten und die Polizei und den Tierschutz benachrichtigten. Noch während der Versuche die benötigten Genehmigungen zum Mitnehmen des Tieres zu bekommen, meldeten sich die angeblichen Besitzer und transportierten die Kuh ab.
Der vermutliche Tierquäler wurde leider nur von Kindern beobachtet, so das er nicht bestraft wird.
Villarrica Protector kämpft weiter für die Rechte der Tiere und hofft auf viel Unterstützung der Bevölkerung, damit Tierquälern endlich mal das Handwerk gelegt wird.


18.10.2012
Kein Tag ohne Neuzugänge!
Noch am Flohmarkttag wurde ein junger Welpe gefunden, der schon halb verhungert war. Trotz aller Mühen konnten wir den Kleinen nicht mehr retten, er starb zwei Tage später.
Am Montag brachte man uns zwei etwa drei Monate alte Hündinnen, die schon am nächsten Tag in neue Familien vermittelt werden konnten.
Zwei auf der Straße gefundene Kätzchen befinden sich seit zwei Tagen in unserer Pflege. Die beiden Mädchen sind putzmunter und wir suchen neue Endstellen für die Kleinen.
Unsere aktive Helferin Julia fand auf der Straße zur Kolonie Independencia einen jungen Pudel, der nur noch aus Haut und Knochen besteht, auch Fell ist kaum noch vorhanden. Der Hund wurde schon auf Leishmaniose getestet und das Ergebnis ist negativ. Zur Zeit wird das Tier von Julia gepflegt.
Gestern Abend brachte man uns zwei Kätzchen, die gerade erst die Augen geöffnet haben. Leider ist unsere gespendete Katzenaufzuchtsmilch aufgebraucht, so das für die Babys kaum Überlebungschancen bestehen.
Heute wurden drei Welpen gefunden, wovon einer auf Grund Vitaminmangel Gleichgewichtsstörungen aufweist. Mit viel Liebe und ausgewogener Ernährung wird sich das bald legen.
Ein Kätzchen wurde auf der Straße gefunden. Es ist etwa sechs Wochen alt und hat ein verletztes Bein. Im Moment schläft es tief und fest, da es sich bei uns in Sicherheit weiss. Sobald es sich etwas erholt hat, schauen wir uns das Beinchen der Kleinen in Ruhe an.


09.10.2012

Und noch mehr Babys! Insgesamt neun Welpen und fünf Kätzchen wurden in den letzten zwei Tagen gefunden und bei uns abgegeben. Durch die Hitze von über 30 Grad im Moment waren einige der Kleinen schon fast verdurstet, als man sie fand. Ein Kätzchen und ein Welpe haben sich noch nicht erholt, allen anderen geht es prächtig.

06.10.2012

Neue Tiere in unserer Pflege!
In den letzten Tagen wurden viele ausgesetzte Tierkinder gefunden und zu uns gebracht.
Drei Welpen, die gerade erst Zähnchen bekommen, wurden an der Ruta ausgesetzt und wären wohl überfahren worden, hätte man sie nicht rechtzeitig gefunden. Die Kleinen haben ihr erstes Bad und die Wurmkur hinter sich und befinden sich in einem guten Zustand.
Drei etwa vier Wochen alte Rüden brachte man uns vorgestern, vom Regen total durchnässt fand eine junge Frau die Kleinen in der Stadt. Zwei der Welpen haben Probleme mit dem Gleichgewicht aufgrund Vitamin- und Kalziummangel. Mit ausgewogener Ernährung werden sie bald wieder herumtollen können.

Eine Familie bat uns um Hilfe, deren Katze plötzlich tot im Garten lag und vier Babys hinterließ, die gerade die Augen geöffnet haben. Da wir für Kätzchenaufzucht gut ausgerüstet sind, übernahmen wir die Babys, die schon alle reserviert sind, und versuchen sie mit der Flasche aufzuziehen.
Heute kamen vier weitere Kätzchen zu uns, die man in der Stadt fand. Morgen bekommen die etwa sechs Wochen alten Tiere ein Bad und eine Wurmkur, anschließend können sie adoptiert werden.



Weitere Seiten: 1 2 3 4 5
Copyright by Villarrica Protector